Nachhaltig und umweltfreundlich reisen nach Kuba

Du warst schon auf Kuba oder planst dorthin zu reisen?  Nachhaltig reisen auf der größten Karibikinsel ist einfacher als Du vielleicht denkst. Kuba war und ist angewiesen unter anderem aufgrund seiner sozialistischen Vergangenheit stets umsichtig mit seinen Ressourcen umzugehen.

Als Reisender kannst Du vieles tun, um diese ressourcenschützende Situation zu unterstützen: egal ob du die Zeit in einem der der zahlreichen All-Inclusive Hotels in Varadero, Cayo Santo Maria oder Cayo Coco verbringst oder einen Individualurlaub in Kuba planst.

 

Flüge nach Kuba sinnvoll wählen

Anfangen kannst du bereits bei der Anreise. Es gibt drei verschiedene Arten von Flügen, die dich nach Kuba bringen:

  • Direkte Linienflüge von nach Kuba
  • Direkt Charterflüge von nach Kuba
  • Umsteige-Linienflüge nach Kuba

 

Generell sind natürlich Direktflüge vorzuziehen, da diese den geringsten CO² Ausstoß auf deiner ganzen Reise vorweisen.  Diese sind derzeit bei Condor oder Eurowings nur ab Frankfurt oder Düsseldorf zu finden und werden sowohl einzeln als auch als Teil einer Pauschalreise verkauft.

Im Gegensatz dazu gibt es die Charterflüge, die fast gänzlich nur in Verbindung mit Hotels verkauft werden und eigentlich nicht auf Flugsuchmaschinen erscheinen.  Diese können als Nur-Flug buchbar s und teilweise sehr günstig sein, daher lohnt es sich das Reisebüro danach zu fragen.

Die Umsteigeflüge nach Havanna findest Du zu meist über Madrid oder Paris, zu anderen Teilen Kubas vor allem über Kanada. Da die Flugrouten von Deutschland Richtung Kuba sowieso über Westeuropa verlaufen, sind diese Strecken erstmal nicht so viel länger. Leider verbraucht ein Flugzeug allerdings bei Start so viel Sprit, dass bei so einer Umsteigeverbindung am Ende doch mit 25% höherem CO² Ausstoß zu rechnen ist.

Falls Du eine Direktverbindung nimmst, ist natürlich wichtig, dass du nachhaltig zum Flughafen anreist, also am besten mit dem Zug. Ist dies nicht möglich und du musst umsteigen, dann informiere Dich welcher Flieger auf der Langstrecke eingesetzt wird. Je nach Flugzeugtyp sind Einsparungen bis zu 20% möglich, was bei einem 10h Flug mehrere Tonnen Sprit bedeutet.

Auf Kuba nachhaltig reisen

Bist du auf Kuba angekommen, fällt es gar nicht mehr so schwer sich umweltbewusst zu verhalten. Mietwagen in Kuba sind generell sehr teuer, so dass es deutlich günstiger ist sich mit dem Bus überregional zu bewegen. Es gibt ein gut funktionierendes Busnetz, dass die Touristen-Hotspots der Karibikinsel optimal verbindet.

Solltet ihr in Hostels oder Pensionen untergebracht sein, so werden dort meist lokale Speisen serviert, die kurze Wege hinter sich haben. Aber auch in den großen All-Inklusive Hotels könnt ihr die lokale Wirtschaft nachhaltig unterstützen, wenn Ihr nicht-importierte Speisen und Getränke verzehrt. Beim Essen sind Rind, Huhn und Fisch stets aus Kuba, bei den Getränken Rum, die meisten Softdrinks und Bier. Milch, Wein oder Käse muss meist importiert werden.

Christofer GratzPauschalreise Kuba